Neue Datakey™ Anschlussbuchsen für kompakten Speichertoken

By J-Jun-BSTBlog

23/05/2018 – Eden Prairie, Minnesota USA

ATEK Access Technologies hat seine Produktpalette um zwei neue Anschlussbuchsen für den Datakey™ Bar*)-Speichertoken erweitert. Bei dem BRFG und BRFN handelt es sich um Anschlussbuchsen zur Montage an der Gehäusewand. Für die neuen Modelle setzt ATEK statt der üblichen Kontaktpins hochwertige Federkontaktsonden mit flachen Kontaktenden auf der Unterseite der Anschlussbuchse ein, wodurch der Platzbedarf für die Installation minimiert werden konnte.

Dieses Wechseldatenträgersystem wird oft als Komponente in militärischen Geräten zur Sicherung von Kommunikation eingesetzt. In solchen Anwendungen kann der Speichertoken als Krypto-Key (Crypto Ignition Key – CIK) verwendet werden. Er dient auf diese Weise einerseits zur Authentifizierung des Benutzers, also als Berechtigungsausweis und auch als Grundlage für die Verschlüsselungsfunktion und andererseits dazu, das System in den ungesicherten Betriebsmodus zurückzusetzen, wenn er wieder entfernt wird.

Datakey™ Bar-Speichertoken und Anschluss

*) engl. ‘Bar’ = Balken, Riegel. Die sehr kompakte, quaderförmige Bauform mit gleichmäßigen Oberflächen ohne Angriffspunkte verhalf dem Speichertoken zu seiner Bezeichnung.

“Daten- und Kommunikationsverschlüsselungsgeräte werden immer kompakter und sind inzwischen in handlichen, tragbaren Formaten erhältlich.”, so Paul Plitzuweit, Senior Product Manager für die Datakey™-Produktfamilie. “Wenn es darum geht, die gesamte Elektronik auf begrenztem Raum unterzubringen, zählt jeder Millimeter.”

Um die Verbindung mit den Flachkontakten auf der Unterseite der Bar-Anschlussbuchse herzustellen, werden der Stärke der  Gehäusewand entsprechend hohe Federsonden auf der Leiterplatte angebracht. Abbildung 2 zeigt den Querschnitt einer montierten Bar-Anschlussbuchse an einem Gehäuse mit 0.100″ Wandstärke (2.54 mm).

Abbildung 2

Mit den zwei neuen Modellen ist die Anschlussbuchse für den Bar-Speichertoken jetzt in drei Ausführungen mit unterschiedlich langen Kontaktpins verfügbar, um verschiedenen Platzverhältnissen gerecht zu werden, siehe Abbildung 3. Die Montage der Bar-Anschlussbuchsen auf der Oberfläche eines Gerätes oder an der Kante des Gehäuses ist unkonventionell, jedoch lässt sich so der benötigte Raum im Inneren des Gehäuses auf ein Minimum reduzieren.

Abbildung 3 BRLG, BRSG, BRFG

Datakey™ Bar-Speicher lassen sich mit allen Bar-Anschlussbuchsen kombinieren. Sie bieten EEPROM-Chips mit Speicherkapazität von 1 – 256 Kilobit und wahlweise Unterstützung der Schnittstellenprotokolle SPI, I²C und Microwire. Genau wie die Anschlussbuchsen, sind auch die Speicherchips bis auf die Kontakte in einem besonderen Verfahren mit Kunststoff umgossen worden. So ensteht ein extrem robustes Wechseldatenträgersystem, das speziell für industrielle und militärische Anwendungen entwickelt wurde und sich insbesondere für den Einsatz unter sehr rauen Umgebungsbedingungen eignet. Das System erfüllt die Anforderungen des US-Militär-Standard  ‘MIL-STD-810F’ und wurde dafür auf mechanischen Schock, Vibration, Eintauchen in Wasser, Salznebel, Staub, Sandflug, Eisregen und UV-Strahlung getestet. ATEK gibt einen Temperaturbereich von -40°C bis 85°C für den Betrieb und -40°C bis 100°C für die Lagerung an.

Das Bar-System ist intuitiv bedienbar und gut zugänglich, so dass es auch während des Einsatzes leicht von Staub, Schmutz oder sonstigen Fremdkörpern befreit werden kann. Durch das vollständige Einstecken des Speichertokens in die Anschlussbuchse, werden ein taktiles Feedback und hörbares Klickgeräusch ausgelöst. Die Bar-Anschlussbuchsen sind durch zwei interne Schrauben gesichert, wodurch eine manipulationssichere Installation gewährleistet wird. Die Anschlussbuchsen sind wahlweise mit und ohne selbstklebende Dichtung erhältlich.

Um mehr über Datakey™ Bar-Speicher und Anschlüsse zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

Hinterlasse einen Kommentar