Medizin

Management kabelloser Medizingeräte

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Nexus Ihnen gelegentlich Informationen über unsere Waren und Dienstleistungen und andere wertschöpfende Informationen zukommen lässt. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datakey Memory-Schlüssel und -Token werden verwendet, um den Gebrauch eines medizinischen Einweggeräts zu authentifizieren und einzuschränken oder um zwei drahtlose Geräte sicher zu koppeln. Die langfristige Verfügbarkeit des Produkts macht sie zur idealen Wahl für Hersteller medizinischer Geräte mit langen Produktlebenszyklen.

Nachfolgend finden Sie drei Fallstudien, die zeigen, wie Datakey™-Produkte in medizinischen Geräten eingesetzt werden.

Um den Downloadlink zum Whitepaper “Wireless Koexistenz – Pairing kabelloser medizinischer Geräte” zu erhalten, füllen Sie bitte das Formular aus. Erfahren Sie mehr über das erfolgreiche Koppeln kabelloser Systeme in der näheren Umgebung.

Anwendungen

Kopplung kabelloser Geräte

Stryker ist eines der weltweit führenden Medizintechnikunternehmen. Bei der Entwicklung ihres WiSe HDTV Transmitter und WiSe HDTV Surgical Display konnten chirurgische Videosignale sowie Videosignale von anderen Geräten wie z. B. Operationsrobotern und radiologischen Geräten drahtlos übertragen werden. Sie mussten sicherstellen, dass Sender und Display miteinander verbunden waren.

Es musste sichergestellt werden, dass ein Sender oder ein Display nicht versehentlich mit einem Display oder einem Sender in einem anderen Operationssaal gekoppelt wird.

Hier kamen Datakey-Produkte ins Spiel. Stryker entschied sich für ein tragbares Speichergerät zur Übertragung von Link-Informationen. Sie wollten ein Speichergerät verwenden, das eine gute Langzeitverfügbarkeit, bewährte Technologie, hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit aufweist.

Fallstudie

Daten mit stabilem Puls

St Jude Medical ist auf ein berührungsloses Heart-Mapping-System spezialisiert, das die elektrischen Felder im Herzen misst und berechnet.

Der Spezialkatheter wird für eine einmalige Verwendung in Massenproduktion hergestellt. Jeder Katheter unterliegt Herstellungsschwankungen und muss mit der genauen Position der Elektroden kalibriert werden.

Um dies zu erreichen, hat man sich für Datakey-Produkte entschieden, da sie sterilisationsresistent, voll ausgereift und langfristig verfügbar sind.

Des Anschlusssystems, welches eine taktile Bestätigung liefert, wenn ein eingesetzter Speichertoken eingesteckt wird, machte es den Benutzern des Systems leicht und hat eine hohe Lebensdauer.

Fallstudie

Aquadex FlexFlow

CHF Solutions (Heute zu Gambro gehörig) ist ein auf den Bereich der Hypervolämie spezialisierter Entwickler und Hersteller von Medizinprodukten. Der Aquadex FlexFlow entfernt sicher und kostengünstig überschüssige Flüssigkeit bei Patienten.

Für die Integration in Aquadex FlexFlow benötigte CHF ein Einwegspeichermedium und entschied sich für Datakey. Zur Aktivierung des Gerätes, muss der Speichertoken eingesteckt werden. Der Token zählt die Zeit ab und das System informiert den Benutzer nach Ablauf der 8-stündigen Behandlungszeit.

Fallstudie